Bei Lissy & Olaf in Taiwan

Nachdem wir nun ja schon ein paar Tage hier in Taiwan sind, wollte ich dann auch nochmal ein Lebenszeichen abgeben. Wir waren einerseits faul andererseits auch nicht. Keine touristischen Besichtigungstouren und auch eine etwas eingeschlafene Berichterstattung hier. Aber trotzdem waren wir doch ziemlich „ausgebucht“ mit Massagen, Friseurtermin (Vivi), Shoppen in Einkaufszentren und auf coolen Nachtmärkten und vor allem mit viel Essen. Lissy und Olaf haben sich mächtig ins Zeug gelegt und uns bestens versorgt mit Sushi, Italiener, Thailändisch, Asian-All-You-Can-Eat, Foodpicking auf dem Night Market (weiß auch nicht so genau was genau) und Hot Pot. Hot Pot war echt eine extrem positive Überraschung da ich mit einer Art Fondue mit Brühe gerechnet hatte. Nun das war es dann auch, aber ich hätte es mir nicht so vorgestellt, was an den beiden unglaublich würzigen Brühen und den außergewöhnlichen Zutaten lag. Die Flut an Platten mit Abalone, Tintenfisch, Muscheln, Tufo, Pilze, Entenblut, zig verschiedenen hauchdünnen Fleischsorten, frittiertes Teigzeugs, Dumplings, Fischballs, unterschiedlichste Gemüse,… wollte schier kein Ende nehmen und alles war vorzüglich. Mit schlechtem Essen geben sich die Taiwanesen nicht ab – soviel ist sicher.
20110418-205114.jpgUnd die Massagen waren ebenfalls sehr besonders. Nicht nur einfach sehr gut und günstig, sondern auch jede auf ihre Art besonders. Egal ob man nach einer äußerst entspannenden Chakra-Massage punktgenau auf die eigenen seelischen Problemchen oder bei einer Thai-Massage einmal um die Masseurin geknotet wird, dass alle Knochen knacken – das Aha-Erlebnis ist durchweg positiv. Vielleicht mit Ausnahme der blauen Flecke, die Vivi immer wieder davon getragen hat.

Tags:

Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.